2. Schweizer Krebskongress –
Nationale Strategie gegen Krebs:
„Qualität konkret“

27. August 2015, Universität Freiburg

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Wir freuen uns, Sie einzuladen zum 2. Schweizer Krebskongress. Dieser wird gemeinsamen von den Leistungserbringern sowie den Akteuren der Nationalen Strategie gegen Krebs (NSK) durchgeführt.

Der Schweizer Krebskongress versteht sich als Think Tank, jährliches Arbeitstreffen und Forum zur kontinuierlichen Verbesserung von Vorsorge, Behandlung/Betreuung, Forschung, und landesweiten Versorgungsstrukturen in der Onkologie. Zudem bietet der Schweizer Krebskongress ein Informationsfenster zur Politik und Öffentlichkeit. Die Veranstaltung soll den multidisziplinären und interprofessionellen Austausch der verschiedenen Leistungserbringer und Organisationen fördern und zur Vernetzung beitragen.

Hauptthema des diesjährigen Kongresses ist Qualität. Lässt sich Qualität quantifizieren und falls ja wie? Welchen Stellenwert hat Qualität im gesamtgesellschaftlichen Kontext, welchen in der Onkologie? Diesen und weiteren Fragen wird in zwei Inputreferaten nachgegangen. Im Zentrum der Tagung stehen die anschliessenden rund acht parallel geführten thematischen Workshops, wo die Teilnehmenden ihre Sicht unter dem Blickwinkel Qualität vertiefen und diskutieren können. Zudem ist ein Update zur Nationalen Strategie gegen Krebs geplant.

Eingeladen sind Ärzte, Pflegende und alle Fachpersonen, die an der Behandlung und Betreuung von Krebsbetroffenen beteiligt sind.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und einen spannenden Kongress.

Mit herzlichen Grüssen,
das wissenschaftliche Komitee

PD Dr. phil. Judith Alder SGPO
Irène Bachmann-Mettler OPS
Prof. Dr. med. Markus Borner SGMO
Dr. med. Stephan Eberhard oncoreha.ch
PD Dr. med. Günther Gruber SRO
Dr. phil. Kathrin Kramis-Aebischer KLS/NSK/Oncosuisse

Dr. rer. nat. Rolf Marti KFS/NSK
Dr. med. Rudolf Morant
Dr. med. Jürg Nadig SFSM/NSK
PD Dr. med. Florian Strasser palliative.ch
Dr. med. Markus Trutmann fmCh
Dr. med. Martin Wernli

*fmCh: Verband der chirurgisch und invasiv tätigen Fachgesellschaften, KFS: Stiftung Krebsforschung Schweiz, KLS: Krebsliga Schweiz, NSK: Nationale Strategie gegen Krebs, OPS: Onkologiepflege Schweiz, palliative.ch: Schweizerische Gesellschaft für Palliative Medizin, Pflege und Begleitung, SCN: Swiss Cancer Network, SFSM: Swiss Federation of Specialities in Medicine, SGMO: Schweizerische Gesellschaft für Medizinische Onkologie, SGPO: Schweizerische Gesellschaft für Psychoonkologie, SRO: Schweizer Gesellschaft für Radio-Onkologie